:

Rund um Elbing. Eine Natur- und Kulturkunde auf heimatlicher Grundlage

:

Krüger Emil

:

Das natur- und kulturkundliches Studium, eine Art des Führers und Kompendiums zur Regionalkunde; passt sich in die Strömung der damals beliebten romantischen und heimischen Touristik. Das Buch betrifft Elbinger Niederung, Elbinger Höhe, Drausensee und Haffgegend (Cadinen, Frauenburg), so genannte „Dörbecker Schweiz“, Frische Nehrung und viele kleinere Ortschaften: Pr. Holland, Jäskendorf, Simnau. Das Studium konzentriert sich sowohl auf Naturaspekte der beschriebenen Gebiete und Orte (Seen, Vögel der Frischen Nehrung, der tausendjährige Eiche in Cadinen, Ziegelwald) sowie architektonische (Frauenburger Dom, Elbinger Kanal, Lichtturm in Kahlberg) und kulturkundlich-ethnographische Einzelheiten (Bauernhof in Oberland, charakteristische für Fachwerkgebäude Windbrett- und Giebelpuppen). In der Abhandlung Krügers findet auch der Leser Erwähnungen der wichtigsten Ereignisse der lokalen Geschichte (Belagerung des Schlosses in Preußmark, das große Feuer vom 1767 in Tolkemit) und regionale Sagen (von dem Aal aus Tolkemit, Teufelstein in Silberbach, von Hoggo und seinen drei Töchter, der Wasserjungfer von Groß Kanten). Das Buch besteht aus 62 Kapitel, enthält zahlreiche Abbildungen und wurde in der Elbinger Offizin von Leon Gaunier herausgegeben.

:

1930

:

Gaunier Leon

Place_of_issue:

Elbing

:

Buch

:

image/x.djvu

:

IV.9 Elbląg

:

ger

Prawa:

Gemeinfreiheit

×

Citation

Citation style: