Object structure
:

Leon Wyczółkowski (1852-1936) - Malerei, Zeichnung, Graphik

:

Kwiatkowska, Maria

:

Malerei - Ausstellung ; Museum in Elbing - Ausstellung ; Wyczółkowski, Leon (1852-1936)

:

Der dem Kunstschaffen von Leon Wyczółkowski – einem der hervorragenden polnischen Maler der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert gewidmete Faltprospekt zu der Ausstellung im Elbinger Museum. Die Werke stammen aus den Sammlungen des Kreismuseums in Bromberg, das eine der größten Sammlungen der Werke von diesem Künstler besitzt. Die Ausstellung zeigt sein künstlerisches Werk im Bereich der Malerei, Zeichnung und Graphik in chronologisch-thematischer Ordnung. Zur Schau wurden Werke zu verschiedenen Themen und aus verschiedenen Schaffensperioden des Malers gestellt, die einen Überblick über Vielfalt der künstlerischen Techniken geben. Der Künstler schuf Porträte, die häufig tiefgründige psychologische Studien waren, Berglandschaften, fasziniert war auch mit der Architektur der polnischen Städte, eines der häufigsten Motive seiner Malerei waren auch Blumen. Einen großen Einfluss auf sein Schaffen übte sein beinahe zehnjähriger Aufenthalt in der Ukraine, wo seine von der impressionistischen Strömung inspirierte Gemälde entstanden. Besonders bekannt sind seine damals geschaffenen Darstellungen des Rübenhackens, des Pflügens oder Bildnisse der Fischer. Im Laufe der Zeit wurde Ölmalerei von Wyczółkowski zugunsten der Aquarelle, Pastellmaerei und Graphik, die zu seinen Lieblingstechniken wurden, aufgegeben. Als Graphiker experimentierte er beinahe 30 Jahre lang mit verschiedenen Techniken, angefangen von Aquatinta, über Fluoroforta, Algraphie, weichen Firnis, Steinstich bis hinzu Lithographie. Die Werke von Wyczółkowski sind durch Fotos aus seinem Familienalbum ergänzt.

:

19?

Place_of_issue:

Elbląg

:

Faltprospekt

:

image/x.djvu

:

DŻS - XII.5 - programy /foldery

:

pol

Prawa:

das Archäologisch-Historische Museum in Elbing

×

Citation

Citation style: